Ostseetagbanner-2016

 

 

Wer an besonders interessante Ostseetiere denkt, hat dabei meist die „großen Stars“ wie Schweinswal oder Robbe im Kopf. Oder das, was aus der Ostsee auf den Teller kommt: Dorsch, Scholle, Hering und Co. Dabei gibt es Unmengen kleiner und kleinster Meeresbewohner, die eine ganz besonders spannende oder verrückte Geschichte haben, weil die Großen ohne sie nicht leben können und die Ostsee ohne sie gar nicht funktionieren würde. Habt Ihr etwa schon mal von Ruderfußkrebs, Ringelwurm oder Rippenqualle gehört?

Mit dem Wettbewerb „Kleines Ostseetier – ganz groß“ möchten wir Euch auf eine Entdeckungsreise einladen, bei der Ihr Euch mit diesen eher unbekannten „kleinen Helden“ der Ostsee beschäftigen könnt. Sucht Euch irgendein Tier aus, das kleiner als 10 Zentimeter ist (zum Beispiel: Heringslarve, Strandkrabbe, Sandklaffmuschel oder Seestern). Findet heraus, wie und wo es lebt, was es dazu braucht, was es frisst (oder von wem es gefressen wird) und warum es für die Ostsee wichtig ist. Oder vielleicht ist es einfach nur total merkwürdig und dadurch irre spannend. Werdet zum „Ostsee-Kleintierforscher“! Mit Eurem „Forschungsergebnis“ könnt Ihr dann am Wettbewerb zum Ostseetag 2016 teilnehmen.

Wer? Wie? Was? Wann und Wo?
Fragen und Antworten zum Schülerwettbewerb findet ihr hier

Nützliche Links für Ostsee-Kleintierforscher
Hier findet ihr Anregungen und Informationen über die kleinen und kleinsten Lebewesen der Ostsee.